Home » NCMT® fitness Akademie » NCMT® fitness » Was ist das Prinzip von NCMT® ...

Was ist das Prinzip von NCMT® fitness?

Die Ursache von Beschwerden, Blockaden und Schmerzen liegt so gut wie NIE dort wo die Symptome zum Ausdruck kommen. Werden diese nicht tiefgründig erkannt, besteht die Gefahr, dass die Betroffenen „in die Kompensation“ trainieren. Damit könnten weitere Beschwerden ausgelöst werden und der „Teufelskreis“ beginnt sich zu drehen.

Den Kern des Problems zu identifizieren ist jedoch selbst für Professionisten oft schwer. Hier ein klassisches Beispiel: 

Ein Klient hat einen schwachen hinteren Oberschenkelmuskel. In der klassischen „schulmedizinischen“ Sichtweise wird Muskelschwäche so gut wie immer mit Trainingsmangel erklärt, sofern keine neurologische Schädigung vorliegt. 

Ein schwacher Muskel wird somit immer mit einem untrainierten Muskel gleichgesetzt. Das stimmt allerdings nicht. Unter Anwendung der NCMT® kannst du die wahre Ursache identifizieren.

Die Technik kann dich beispielsweise darauf hinführen, dass eine Beckenschiefstellung vorliegt. Diese hat nämlich oft zur Folge, dass der hintere Oberschenkelmuskel reflektorisch ausgeschaltet wird. Ein verstärktes Training des Muskels kann hier nicht helfen, denn zuerst muss der Schiefstand ausgeglichen werden. Erst dann hat der Muskel wieder die Möglichkeit zu mehr Leistungsfähigkeit.

Die Methode stellt also nicht die Frage was das Problem ist, sondern warum es vorhanden ist. Erst nach der Identifikation der wahren Ursache einer Dysbalance kannst du deine Klienten mit Hilfe spezifischer und effektiver Techniken der NCMT®-Methode erfolgreich therapieren - und anschließend ein individuell für sie abgestimmtes Training definieren.

Deine Klienten werden den Unterschied SOFORT verspüren und im Training eine Leistungssteigerung erleben.