Home » NCMT® fitness Akademie » Johannes Randolf

JOHANNES RANDOLF

Johannes Randolf ist Physiotherapeut, Ausbildner, Vortragender und Autor von zwei Büchern. Er absolvierte zahlreiche Zusatzausbildungen u.a. in verschiedenen osteopathischen Techniken, der Cranio Sacral Therapie, der AK (Applied Kinesiology), dem Gyrotonic Expansion System® und Gyrokinesis® sowie der amerikanischen Chiropraktik/S.O.T. Aus den erfolgreichsten Techniken all dieser Praktiken und seiner langjährigen Tätigkeit als Therapeut entwickelte er die NCMT®. In der Praxis Römerstraße in Linz betreut er in Zusammenarbeit mit dem bekannten Orthopäden Dr. Helmut Fliesser und einem hochqualifizierten Therapeutenteam viele Patienten und Spitzensportler. In der NCMT®-Akademie bildet er gemeinsam mit einem eigenen NCMT®-Team Therapeuten, Masseure und Trainer mit seiner einzigartigen Therapiemethode aus. Er unterrichtet in zahlreichen Unternehmen und bei Veranstaltungen Seminare und Workshops im In- und Ausland. Johannes Randolf ist Dozent an der Anton Bruckner Universität Linz und Gastdozent an der University of Calgary in Kanada.

Von der Physiotherapie über die Osteopathie zur NCMT®

Johannes Randolf wurde 1967 in Innsbruck geboren und entdeckte schon in frühen Jahren seine Leidenschaft zum Tanzen. Nach dem Schulabschluss begann er im Ausland eine Ausbildung als zeitgenössischer Tänzer, die er jedoch nach einem Jahr aufgrund einer chronischen Entzündung seines Hüftbeugers wieder beenden musste. Kein Arzt, keine Behandlung, keine Therapie konnten ihm helfen.

Wieder zurück in Österreich begann Johannes Randolf mit der Ausbildung zum Physiotherapeuten. Diese führte ihn unter anderem zum Welser Osteopathen Hans Meirhofer, dem es gelang, seinen Hüftbeuger mit einer ihm neuen und scheinbar recht einfachen Behandlung nach drei Jahren zum ersten Mal wieder schmerzfrei zu bekommen. Dadurch konnte er seine abgebrochene Tänzerkarriere als moderner Tänzer fortsetzen.

Hans Meirhofer arbeitete nach dem Motto „Ursachenforschung aus ganzheitlicher Sicht.“ Durch dieses Erlebnis konnte Johannes Randolf am eigenen Leib spüren wie hilfreich ein tiefes Verständnis für die Zusammenhänge im Körper ist. Das war der ausschlaggebende Impuls, dass er sich künftig intensiv mit dem Thema Körperlogik auseinandersetzte. Verschiedenste Therapieausbildungen und unterschiedliche Sichtweisen auf den menschlichen Körper ermöglichten Johannes Randolf seinen therapeutischen Horizont stark zu erweitern. Er gelangte dadurch zu einer neuen Geisteshaltung: sich als Therapeut nicht auf den Ort des Schmerzes zu konzentrieren, sondern Menschen als Einheit zu sehen, deren Körper nach einem ganz simplen Prinzip funktioniert: alle Muskeln, Organe und Zellen arbeiten im Verbund.

Dieses neue Verständnis für den Körper und seine jahrzehntlange Erfahrung möchte Johannes Randolf den Menschen gerne weitergeben. Sein Wunsch ist es, die Menschen wieder zu einer persönlichen und selbstverantwortlichen Gesundheits­kompetenz zurück zu führen und zu mehr Leichtigkeit im Leben jedes einzelnen beizutragen. Sein Ziel ist es, so vielen Menschen wie möglich die Zusammenhänge im menschlichen Körper nahe zu bringen und zu zeigen wie schnell man mit den richtigen Entscheidungen und Techniken den Körper in Balance bringen kann.

 

Spitzensportler und Persönlichkeiten, die von Johannes Randolf beraten und betreut wurden:

  • Armin Assinger
  • Calgary Flames - Eishockey Mannschaft (Kanada)
  • EHC Black Wings
  • Wolfgang Fasching (3-maliger Gewinner des Race Across America)
  • Mag. Uschi Inzinger - Karateweltmeisterin
  • ÖFB - U21 - Fußball Nationalmannschaft
  • Mag. Ewald Roth - Karateweltmeister
  • Hans Sigl („Der Bergdoktor“)
  • Kathrin Zettl

zu Johannes Randolf's Bücher